Home Über uns Veranstaltungen News Kontakt Forum

XII archäologische Grabungskampagne bei der archäologischen Stätte Via Nomentum-Eretum

Der Archeoclub d’Italia mit Sitz in Mentana-Monterotondo lädt zur XII archäologischen Grabungskampagne ein. Diese findet in diesem Jahr vom 27. Mai bis zum 20. Juni (im wöchentlichen Turnus von Montag bis Freitag) bei der archäologischen Stätte Via NomentumEretum in der Ortschaft Tor Mancina innerhalb des Naturschutzgebiets Macchia di Gattaceca/Macchia del Barco (Monterotondo, RM) statt.  

Der Archeoclub ist ein ehrenamtlicher und gemeinnütziger Verein auf nationaler Ebene mit sozialer, ziviler und kultureller Ausrichtung. Der Verein hat das Ziel, das Interesse für Umwelt und Kulturgüter bei den Bürger*innen, insbesondere bei Jugendlichen und Schüler*innen, zu stärken. Die Förderung der Kenntnisse, der Schutz und die Aufwertung des Kulturguts stehen dabei im Fokus des Vereins.

Insbesondere im Gebietssitz Mentana-Monterotondo arbeiten eine Vielzahl von in Archäologie spezialisierten jungen Menschen, die sich sowohl für den Schutz und die Aufwertung als auch für eine Sensibilisierung und Bekanntmachung des kulturellen Erbes engagieren.  

Archäologische Grabungskampagne-Via Nomentum-Eretum

Die Hauptaktivität des Vereins ist die Leitung der archäologischen Stätte Via NomentumEretum in der Ortschaft Tor Mancina (Monterotondo, RM). Gelegen im Naturschutzgebiet Macchia di Gattaceca/Macchia del Barco ist sie die erste und einzige archäologische Stätte seines Zuständigkeitsgebietes.

Seit 2008 organisiert der Verein auf der Grundlage einer Ausgrabungsgenehmigung des MIBAC (Ministerium für Kulturgüter, kulturelle Aktivitäten und Tourismus) jährlich eine archäologische Grabungskampagne. Dies ermöglichte es, in den letzten Jahren das archäologische Erbe des Gebiets bedeutend zu bereichern. So konnten gut 140 Meter einer antiken Kopfsteinpflasterstraße, eine Begräbnisstätte aus dem frühen Kaiserzeitalter und mehrere Mauer- und Kanalisationsreste eines römischen Hauses wieder ans Licht gebracht werden.

Die Kampagne 2019 will Kenntnisse über diese archäologische Stätte vertiefen, um ein besseres Verständnis des komplexen historischen Rahmens zu ermöglichen. Die Forschungen werden sich auf die antike Verkehrsachse, die dazugehörende Begräbnisstätte und auf die Mauer- und Kanalisationsreste des römischen Hauses konzentrieren.

Die Aktivitäten vor Ort werden durch Unterrichtseinheiten im Bereich Keramik, Anthropologie und Restaurierung ergänzt.

Wer kann daran teilnehmen?

Archäolog*innen, Archäologiestudierende und Freundinnen und Freunde des Faches. Teilnehmende werden auf der Basis der eigenen spezifischen Kompetenzen und Erfahrungen in ein Arbeitsteam eingebunden. Teilnehmer*innen müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die Teilnehmer*innen sollen Grundkenntnisse der italienischen Sprache und gute Englischkenntnisse haben.

© Stefan Körber - Fotolia.com

Wie kann man daran teilnehmen?

Schicken Sie eine Bewerbungsemail an die folgende Adresse.

Der Verein wird Ihnen die Einzelheiten des Projekts und das Teilnahmeformular zukommen lassen. Das Formular muss vollständig ausgefüllt und unterschrieben bis zum 1. Mai 2019 zurückgeschickt werden.

Italien, Neu
“XII archäologische Grabungskampagne bei der archäologischen Stätte Via Nomentum-Eretum”

Beantworte

You must be logged in to post a comment.